Stadtbesichtigungen

Stadtbesichtigungen

Hafenrundfahrt. Eine preiswerte Alternative zur klassischen Hafenrundfahrt ist die Nutzung der Hadag-Hafenfähren (Fährlinie 62) des Hamburger Verkehrsverbunds, die z.B. mit einer normalen Gruppentageskarte des HVV benutzt werden kann. Wir empfehlen den Einstieg bei den Landungsbrücken (U3, S1, S2, S3). Diese Fähre fährt von der Brücke 3 der Landungsbrücken über Fischmarkt, Dockland und Neumühlen bis nach Finkenwerder und zurück zu den Landungsbrücken. Auf dieser Fahrt sehen Sie große Teile des Hamburger Hafens. Gesamtfahrzeit ca. 60 Minuten. Kleines Catering an Bord.

Von den Landungsbrücken (Brücke 1) mit der Fähre 72 geht es auch zur Elbphilharmonie. Auf 37 Metern Höhe bietet die öffentliche Aussichtsplattform, die PLAZA, einen kostenlosen Rundumblick auf die Stadt und den Hafen. Bei Vorbuchung entstehen Buchungsgebühren. Näheres auf  der Homepage der Elbphilharmonie.

Anfahrt: Bus 26 oder 27 Richtung U Farmsen; Haltestelle U Farmsen umsteigen in U1 Richtung Ohlsdorf bzw. Norderstedt Mitte; Haltestelle Wandsbek-Gartenstadt umsteigen in U3 Richtung Barmbek bzw. Schlump-Barmbek; Haltestelle Landungsbrücken aussteigen.  Gesamtreisezeit vom YES! ca. 40 Minuten.

Stattreisen Hamburg. Das Team von Stattreisen Hamburg e.V. bietet jugendgerechte Führungen zum Kennenlernen der Hafenstadt. Es werden Rallyes, Touren zum Einsteigen und Kennenlernen der Stadt sowie alternative Hafenrundfahrten angeboten. HIER erfahren Sie mehr oder unter 040 - 870 80 100.

Hamburg anders erfahren. Das Team von Hamburg anders erfahren bietet die Möglichkeit, die Stadt mit dem Paddelboot oder dem Fahrrad in geführten Touren zu „erfahren“. Es gibt auch die Möglichkeit, sich die Räder oder Boote auszuleihen und anliefern zu lassen. Erfahren Sie HIER mehr oder unter 0178 - 640 18 00.

Alternative Stadtrundfahrt des Landesjugendring Hamburg. Der LJR Hamburg bietet für Gruppen bis 40 Personen alternative Stadtrundfahrten und für Gruppen bis 25 Personen auch alternative Stadtrundgänge zu verschiedenen spannenden Themen rund um Hamburg im Nationalsozialismus an. HIER erfahren sie mehr.